Überspringen zu Hauptinhalt

Familienessen: 
So wird es zum Highlight des Tages

Das Familienessen ist die Zeit des Tages, zu der ihr den Zusammenhalt in eurer Familie stärkt und Nähe zueinander schaffen könnt. Gemeinsam zu Mittag oder zu Abend zu essen ist so wichtig und hilft gleichzeitig, euren Kindern auf einfachem Weg, einige Fähigkeiten und Regeln zu vermitteln.

Wenn ein oder sogar beide Elternteile arbeiten, kann es jedoch zu einer Herausforderung werden, alle Familienmitglieder zum gemeinsamen Essen an den Tisch zu bekommen. Wir zeigen euch, wir ihr trotz stressigem Alltag an diesem Familienritual festhalten könnt und dabei wichtige Lernaspekte integriert.

#1 Feste Tage für das Familienessen

Ein Beruf, aber auch Freizeitstress wie das Fußballtraining eurer Kleinen können es erschweren, jeden Tag gemeinsam mit der ganzen Familie zu essen. Dennoch solltet ihr das Familienritual so oft wie möglich durchführen. Überlegt euch dazu, abgestimmt mit dem Terminplan aller Familienmitglieder, wann gemeinsame Mittag- oder Abendessen möglich sind. Feste Termine und Essenszeiten helfen dabei, euch frühzeitig darauf einzustellen und stärken das Ritual gemeinsamer Mahlzeiten.

#2 Früh den Grundstein legen

Je früher ihr das gemeinsame Essen einführt, desto größer die Chance, dass ihr es auch später beibehaltet. Unser Tipp, um euer Kind dabei von Anfang an zu integrieren: Der Nomi Baby. In der Kombination aus Hochstuhl und Babywippe liegt euer Kind in sicherer Position, um auf Augenhöhe am Familienleben teilzunehmen. Durch Verstellbarkeit von der aufrechten in die horizontale Liegeposition ist die Babywippe bereits für Neugeborene geeignet. Euer Kind ist also von Beginn an Teil der Familie und direkt mit am Esstisch dabei. 

#3 Gemeinsames Kochen

Nicht nur gemeinsames Essen, auch gemeinsames Kochen schweißt die Familie zusammen. Natürlich wird das nicht bei jedem eurer Abendessen möglich sein. Versucht es dennoch, vor allem wenn die Kinder größer sind, so oft wie möglich einzubauen. Während ihr neue Rezepte entdeckt, lernen die Kleinen die verschiedenen Zutaten und den Umgang mit den unterschiedlichsten Küchengeräten kennen. 

#4 Jeder ist mal dran

Auch beim Tischdecken dürft ihr die Kleinen so früh wie möglich einbeziehen. Um Streit zu vermeiden, ist jeder mal für den Tischdienst verantwortlich. So lernen eure Kids, erste Verantwortung im Alltag zu übernehmen.

#5 Tischregeln

Integriert Tischregeln beim gemeinsamen Essen, um den Kleinen den Einstieg in den Kindergarten oder auch die Grundschule zu erleichtern. Neben einem einfachen „Danke“ oder „Bitte“ sollten eure Kinder lernen, zuzuhören und andere ausreden zu lassen. Die Atmosphäre während des gemeinsamen Essens eignet sich dabei perfekt, um den Kids ein paar Regeln mit auf den Weg zu geben.

Ein gemeinsames Essensritual ist also nicht nur für die emotionale Beziehung zwischen den einzelnen Familienmitgliedern von großer Bedeutung, sondern vermittelt den Kindern wichtige Fähigkeiten und Regeln, um ihren Alltag zu meistern. Versucht es so oft wie nur möglich in euren Wochenplan einzubauen. Ihr werdet sehen, das gemeinsame Austauschen über die Geschehnisse des Tages verbindet nicht nur, sondern hilft auch dabei, einen klaren Kopf zu bekommen.

Weitere Beiträge

An den Anfang scrollen